Freiwillige Feuerwehr Waghäusel Abt.Wiesental
Freiwillige Feuerwehr Waghäusel  Abt.Wiesental

Was bedeutet eigentlich "Freiwillige Feuerwehr"?

Die Feuerwehr ist kein Verein, sondern eine Hilfsorganisation. Der Gesetzgeber definiert die Feuerwehr hierbei als "eine gemeinnützige, der Nächstenhilfe dienende Einrichtung der Gemeinde ...". Freiwillig bedeutet, dass die Feuerwehrfrauen und -männer ihren Dienst ehrenamtlich verrichten. Es handelt sich also um "ganz normale" Leute aus allen Gesellschafts-, Bildungs- und Altersschichten. So gibt es in der Feuerwehr Wiesental z. B. Familienväter, Schüler, Studenten, Lehrlinge, Elektriker, Verkäufer, Monteure, Angestellte, Selbständige und und und...
Sie alle "opfern" ihre Freizeit für Übungen, Ausbildung, Kameradschaftspflege und nicht zuletzt für Einsätze.

 

Was passiert, wenn ich die Feuerwehr rufe?

Ihr Notruf wird in der zuständigen Leitstelle (bei uns ist dies die Leitstelle Karlsruhe) entgegengenommen. Der Disponent der Leitstelle alarmiert daraufhin die laut Ausrückeordnung zuständige Feuerwehr. Da wir eine Freiwillige Feuerwehr sind, ist unser Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt. Nach der Alarmierung durch die Leitstelle kommt der Feuerwehrangehörige von Zuhause, aus dem Bett, von der Arbeit oder auch vom Einkaufen und muss sich erst so schnell es geht zum Feuerwehrhaus begeben. Da er aber kein Wegerecht hat, also dass z. B. andere Verkehrsteilnehmer ihm Vorfahrt gewähren müssen, muss er sich an die geltenden Vorschriften halten. Vom Feuerwehrhaus wird dann gemeinsam mit Feuerwehrfahrzeugen die Einsatzstelle angefahren. Trotz alledem dauert es selten länger als 10 Minuten, bis das erste Fahrzeug an der Einsatzstelle eintrifft. Leider kommt es einem wesentlich länger vor, wenn man händeringend auf Hilfe wartet.

 

Bekommt ihr eigentlich Geld für eure Arbeit?

Da wir eine freiwillige Feuerwehr sind, verrichten wir unsere Arbeit ausschließlich ehrenamtlich. Wir bekommen also kein Geld für die Stunden, die wir in unserer Freizeit bei Einsätzen oder Übungsdiensten verbringen.

 

Wie werden die Einsatzkräfte über einen Einsatz informiert?

Alle Einsatzkräfte der Feuerwehr sind mit Funkmeldeempfängern

(sogenannte Piepser) ausgestattet. Das sind kleine Geräte die zentral von der Leitstelle alarmiert werden. Der Piepser signalisiert mittels eines akustischen Signals und / oder Vibration einen Alarm. Je nach Art des Piepsers wird außerdem noch eine kurze Beschreibung des jeweiligen Alarms angezeigt.

 

Wann hat ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bereitschaft / Dienst?

So etwas wie eine Bereitschaft gibt es in einer Freiwilligen Feuerwehr nicht. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr haben 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag Dienst. Sobald ein Mitglied von einem Einsatz erfährt, ist es verpflichtet daran teilzunehmen. Es spielt hierbei keine Rolle wo sich die Einsatzkräfte gerade befinden: Ob auf der Arbeit, im nächtlichen Schlaf, bei der Gartenarbeit, beim Einkaufen oder beim Familienausflug.

 

Wie kann ich eigentlich bei euch Mitglied werden?

Wie Du bei uns Mitglied werden kannst, erfährst du auf der Seite Mitglied werden!

 

Kann ich mit über 45 noch Mitglied bei euch werden?

Sehr gern! Da wir immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern sind, wollen wir natürlich auch Ihnen anbieten uns näher kennenzulernen.

 

Wie oft trefft ihr euch bei der Feuerwehr?

Der "normale" Dienstabend findet alle 2 Wochen immer Samstags um 16 Uhr statt.

 

Müsst ihr immer mit Martinshorn durch Wiesental fahren?

Dazu ein definitives Ja! Das Gesetz schreibt es den Fahrern der Feuerwehrfahrzeuge sogar vor! Fahren Sie nicht mit blauem Rundumlicht (Blaulicht) und Einsatzhorn und sie haben einen Unfall auf der Einsatzfahrt, kann das ernste rechtliche Konsequenzen für die Fahrer haben.

 

Kann die Feuerwehr auch meinen Pool im Garten füllen?

Das Befüllen von Gartenpools oder ähnlichen Einrichtungen ist der Feuerwehr nicht gestattet.

 

Fällt die Feuerwehr auch Bäume?

Nein, Bäume werden durch die Feuerwehr nur gefällt, wenn z. B. nach Sturmböen eine Gefahrensituation entstanden ist. Eine Fällung zur Gartenpflege ist den Feuerwehren nicht erlaubt.